Zaubertradition

Aus Splitterwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Icon Vorlage Weltelement hell 32.png
Zaubertradition
Steckbrief: Sonstiges Weltelement ▪ Beschreibung fehlt

(Beschreibung fehlt)

Quellen

Fette Hervorhebung = primäre Quellenangaben. Kursive Hervorhebung = entstammt 1:1 (ungeprüft) einem Printindex

Beiträge zu Zaubertradition

Autorenkommentar

Icon Beitrag dunkel 64.png

Quendan schreibt (Splittermond-Forum ▪ 26.07.2014 )


Die meisten Traditionen machen zwar unterschiedliche Gesten und benutzen natürlich auch unterschiedliche Formeln, jedem Zauber ist aber ein metaphysisches Geflecht zu eigen, das immer gleich ist. Egal ob du einen Feuerball durch eine kraftvolle Anrufung, einen rituellen Tanzschritt oder ein Gebet an deine Gottheit wirkst: Es ist ein Feuerball und dafür sind bestimmte Komponenten nötig. Diese sehen nicht immer gleich aus, aber sie manipulieren die magische Kraft der Umgebung auf die gleiche Weise und nutzen auch deinen Körper als Fokus auf die gleiche Weise.

Dabei darf man nie vergessen, dass alle Lorakier ein Attribut namens Mystik besitzen. Dieses regelt nicht nur ihren Fokushaushalt, sondern auch ihre Wahrnehmung der einen stets umgebenden Magie. Wenn wir einen (hypothetischen) Zaubervorgang betrachten, würden wir nur etwas sehen. Wenn ein Lorakier einen Zaubervorgang betrachtet, dann sieht er nicht nur - er fühlt auch wie die Magie manipuliert wird. Genau deshalb geht ja auch Mystik in Arkane Kunde ein beispielsweise.

Entsprechend gilt: Bei einem gleichen Zauber ist auch dieser Zauber prinzipiell erkenn- und identifizierbar, wenn man ihn beobachtet. Gleich ob man die Gesten jemals zuvor gesehen hat. Und man kann auch Zauber von anderen Traditionen prinzipiell erlernen (auch wenn ich das als etwas aufwändiger sehen würde, aufgrund der "Transposition" in die eigene Tradition). Nicht einfach durch zugucken natürlich, aber das ist ja generell so.

Priester sind da in der Tat ein Sonderfall, denn sie manipulieren ja eben nicht das magische Geflecht exakt so wie jeder andere, sondern erhalten die Macht eben "von oben". Wir haben da noch keinen finalen Entschluss gefasst, ob das auch Einfluss auf's (bisher ja nicht stark verregelte) Lernen hat. Aber für den Götterband steht das auf der Agenda, da werden wir zu dem Thema sicher noch mehr sagen. Beim Identifizieren haben wir uns jedenfalls entschieden keine Sonderregel einzuführen, die es schwieriger oder leichter macht Zauber von Priestern oder durch Priester zu identifizieren - hier wollten wir einfach eine möglichst gleiche und eingängige Regelung haben.