Ritual der letzten Rast

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Vorlage Ereignis hell 32.png
Ritual der letzten Rast
Steckbrief: Wiederkehrendes Ereignis ▪ Die Untotenwerdung in Esmoda

Inhaltsverzeichnis

Das Ritual der letzten Rast wird vier mal im Jahr vom Knochenkönig in der dreieckigen Zitadellenfestung in der Mitte Esmodas durchgeführt. Die Auserwählten sterben während des Rituals und erheben sich im Unleben als neue Bürger Esmodas, wo sie eine feste Aufgabe innerhalb der Stadt übernehmen. Sie sind nur innerhalb der Mauern Esmodas unsterblich, außerhalb verblaßt ihr Geist nach wenigen Tagen und sie werden zu Zombies.

Vorab wird beim Auswahlverfahren die Entscheidung der Könige verkündet, wer von den Wartenden für das Ritual auserwählt wurde. Die Wartenden sind Lebendige die nach Esmoda gepilgert sind und sich Unsterblichkeit erhoffen.

Quellen

Fette Hervorhebung = primäre Quellenangaben. Kursive Hervorhebung = entstammt 1:1 (ungeprüft) einem Printindex