Rashaan Alalehdoh

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Vorlage Person hell 32.png
Rashaan Alalehdoh
 ⇐ Ashurmazaan ⇒   ⇐ Archetyp ⇒   ⇐ Sipahi ⇒   ⇐ Krieger ⇒   ⇐ Mensch ⇒ 
Basistyp Einzelperson
Rasse Mensch (♀)
Rolle (Art) Archetyp
Ausbildung Krieger

Regionalkarte Ashurmazaan Umriss-in-Lorakis.png
Rashaan Alalehdoh ist als Einzelperson Teil von Ashurmazaan

Inhaltsverzeichnis

Rashaan Alalehdoh Icon Vorlage Uhrwerk warnend 32.png
Kategorisiert als Einzelperson Icon Vorlage Person dunkel 32.png

Rashaan Alalehdoh (♀ ▪ Mensch ▪ Archetyp ▪ Eine freie Sipahi aus Ashurmazaan und Archetyp von Splittermond) ist ein Archetyp von Splittermond.

Von Geburt an lebt Rashaan in Ashurmazaan, einem farukanischen Shahirat voller Ehre und Stolz. Ihre Familie ist nicht sehr angesehen. Sie sind Bauern, weit entfernt von der Hauptstadt und ohne besondere Merkmale. Doch sollte Rashaans Leben nicht das einer Bauerntochter werden. Als sie 14 Jahre alt war, ereignete sich ein tragischer Vorfall auf dem kleinen Bauernhof: ein Überfall von Banditen, der viele Opfer forderte. Rashaan überlebte als Einzige und flüchtete gen Süden. Sie lernte in der Wildnis zu überleben und kämpfte Tag für Tag um ihr Leben.

Doch die Sümpfe im Süden sind selbst für einen ausgewachsenen Krieger tödlich, und so wäre sie wohl gestorben, wenn Rashaan nicht eines Tages auf eine Patrouille aus Baghatir, der ehrlosen Stadt in den Sümpfen und Zuflucht aller Entehrten, getroffen wäre, die von Yanoush, einem in Ungnade gefallenen Sipahi, befehligt wurde. Yanoush bewunderte ihren Kampfgeist und ihren Überlebenswillen und bot ihr an, sie ausbilden zu lassen.

Jahrelanges Training und harte Arbeit folgten, ihre Fähigkeiten im Umgang mit dem Zackenspieß wuchsen erstaunlich schnell und den berittenen Kampf meisterte sie ebenso. Schon bald konnte sie in den Grenzlanden kämpfen und erlangte Ruhm und Ehre. Selbst in der Hauptstadt war ihr Name nunmehr bekannt, und schließlich bekam sie ihr erstes Pferd geschenkt, was eine große Ehre für sie war.

Ihr Glaube ist stark. Wie die meisten Ashurmazaanis verpflichtet sie sich dem Schutzgott Rahidi, doch liegen ihr die Tugenden ihrer Heimat mehr am Herzen: Ehre, Treue, Tapferkeit. In den Sümpfen hat sie ihren Kameraden gezeigt, dass sie eine geborene Kriegerin ist, die niemals aufgibt und sich zuerst um andere als um sich selbst kümmert. Den Ehrenkodex, der in Farukan weit verbreitet ist, würde sie unter keinen Umständen verletzen.

Nur im Umgang mit Banditen tritt ihre dunkle Seite zu Tage. Sie schämt sich ihrer Unausgeglichenheit und reagiert auf das Beleidigen oder gar bloße Anzweifeln ihrer Ehre sehr aufbrausend, ist aber auch schnell wieder besänftigt. Von ihrem alten Groll abgesehen, ist Rashaan eine echte Ashurmazaani. Egal, wie viele Gegner vor ihr stehen – sie ist davon überzeugt, dass sie siegreich sein kann!


Quellen

Fette Hervorhebung = primäre Quellenangaben. Kursive Hervorhebung = entstammt 1:1 (ungeprüft) einem Printindex