Jogodai

Aus Splitterwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Icon Vorlage Region hell 32.png
Jogodai
Das Land der Jogodai
Jogodai JFoliveras 2.jpg

Ein kampfbereiter Jogodai Icon Vorlage Inoffiziell warnend 32.png
Steckbrief: Hauptregion, 250.000 ▪ auch Das Land der Jogodai genannt ▪ Eine große Steppe und ein Gebirge zwischen Frostlanden und Takasadu, die vom Reitervolk der Jogdaren beherrscht werden

Wappen Jogodai.png
Zeichen des Jogodai-Häuptlings ist der Flammenkranz, dargestellt als gefärbte Stofffetzen an einer Lanze

HerrschaftsformStammesherrschaft; Anführer wird, wer den Amtsinhaber im Zweikampf besiegt
Hauptsitzkeine, Raszka Brun als spirituelles Zentrum
OberhauptHäuptling Mogaru

Bevölkerungsanzahl250.000
Bevölkerung/ 230.000 Jogodai, dazu um die 20.000 Sklaven aus benachbarten Reichen; vereinzelt Vargen- und Zwergensippen
SpracheJogdarisch
Religionals Götter verehrte "Körperteile" der Urgottheit Tomi Gara
HandelVieh, Viehprodukte, Sklaven, Obsidian, Edelsteine; einige Sippen der Jogodai handeln mit den Nachbarkulturen

LandschaftJogai-Steppe und Raszka Tomi
KlimaKühles, trockenes Klima mit kurzer, intensiver Regenzeit und langem Winter
FaunaWisente, Zottelrinder und Ziegen sind die wichtigsten Nutztiere. Gefährlich für Menschen sind Drachen, Rocs, Wölfe und Steppengräber

Jogodai in Lorakis

Die Jogodai, auch Jogdaren genannt, sind ein in der Jogai-Steppe und im Gebirge Raszka Tomi lebendes Volk. Es besteht größtenteils aus nomadisch umherziehenden Sippen von Jägern, Sammlern und Viehhirten, aber es gibt auch sesshafte Jogodai, die in Bergdörfern leben, sich von der Landwirtschaft ernähren und Bergbau und Handwerk betreiben.

Neben ihrem Flechtwerk und ihrer Musik sind die Jogodai vor allem als kriegerisches Reitervolk bekannt, deren Sitten barbarisch anmuten. Regelmäßig fallen sie vor allem in Zhoujiang ein, rauben Zivilisationsgüter und verschleppen Personen als Sklaven.

In der Gesellschaftsordnung der Jogodai gilt die Herrschaft des Stärksten und es kommt daher häufig vor, dass ein Sohn seinen Vater im Zweikampf tötet.

Geschichte der Jogodai

Jahr Ereignis Wichtigste Ergebnisse
etwa -1000 LZ Entstehung der Jogodai Legenden zufolge stiegen vor etwa 2.000 Jahren die ersten Jogodai aus den Höhlen des Raska Tomi
unbekannt Flucht des abtrünnigen Stammes Angeblich soll ein abtrünniger Stamm die Flucht über das Meer angetreten haben und das Volk der Jagoden begründet haben ; die Jagoden selbst berichten von einer Eroberung durch ein Barbarenheer aus dem Norden vor 300 Jahren, das schlussendlich in ihrer Bevölkerung aufging
vor 250 Jahren Auszug der Seebarbaren Ein Gott in Gestalt eines Lachses offenbarte sich der Gründungsmutter der Seebarbaren und befahl ihr, mit all ihren Kindern und Verwandten auf die See hinauszuziehen
708 LZ Feldzug Zhoujiangs Zhoujiang erleidet bei einem Feldzug in die westlichen Steppen eine empfindliche Niederlage gegen die Jogodai
712 LZ Zorn der Götter Der "Zorn der Götter" bricht über die Jogodai herein, seitdem öffnen sie sich etwas ihren Nachbarn und gaben ihre Isolation auf

Zugehörig zu Jogodai

Icon Vorlage Ereignis dunkel 32.png

Ereignis

Naturereignis: Ewiger Winter (Ein Winter voller Eisstürme und anderer Naturkatastrophen im Jahr 712 LZ)

Icon Vorlage Gemeinschaft dunkel 32.png

Gemeinschaft

Familienverband: Mesku (Eine der mächtigen Sippen der Jogodai)

Stamm: Parnum (Eine der mächtigen Sippen der Jogodai)Rorka (Eine der mächtigen Sippen der Jogodai)Seebarbaren (Ein auf dem Meer lebender Stamm der Jogodai)Tokop (Eine der mächtigen Sippen der Jogodai)

Icon Vorlage Gewässer dunkel 32.png

Gewässer

Fluss: Qisheng (Großer Fluss in Takasadu, der die Regionen Zhoujiang und Jogai voneinander trennt)

Icon Vorlage Gottheit dunkel 32.png

Gottheit

Gott: Gol Gara (Eine Gottheit der Jogodai für die Familie)

Icon Vorlage Landschaftsgebiet dunkel 32.png

Landschaftsgebiet

Gebirge: Raszka Tomi (Großes Gebirge im Norden der Jogai-Steppe)

Landschaft: Hor Malka (Großes Waldgebiet im Süden des Jogdarischen Herrschaftsbereichs, angenzend zur Mauerstraße)Hügel von Brak Burun (Hügellandschaft im Norden der Jogai-Steppe)Jogai (Große Steppe im Nord-Osten von Lorakis, bewohnt von den Jogodai)

Icon Vorlage Person dunkel 32.png

Person

Einzelperson: Mogaru (Häuptling aller Stämme der Jogdaren)Trull (Häuptling der Jogodai)Uwon Korda (Hohepriester von Rim Gara und spiritueller Führer der Jogdaren)Zurdo Konam (Herrscher von Kel Brun)

Icon Vorlage Publikation dunkel 32.png

Publikation

Weltbeschreibung: Splittermond: Die Welt (Der Welt-Band stellt die Spielwelt Lorakis vor)

Icon Vorlage Siedlung dunkel 32.png

Siedlung

Dorf: Raszka Brun (Bergstadt der Jogodai im Raszka Tomi Gebirge)

Kleinstadt: Kel Brun (Die Sklavenstadt der Jogodai)

Icon Vorlage Weltelement dunkel 32.png

Weltelement

Sonstiges Weltelement: Sklaverei (in Teilen von Lorakis verbreitete Praxis des Eigentums an einem vernunftbegabten Wesen)

Weiße Flecken

Icon Weisser Fleck hell 32.png
Davon Weiße Flecken: Hügel von Brak Burun (Hügellandschaft im Norden der Jogai-Steppe)

Angrenzend an Jogodai

Icon Vorlage Angrenzend dunkel 32.png
Zhoujiang (Hauptregion)Firnmeer (Meer)Riesengrab (Meer)Kanluran (Kleinstadt)Büffelsee (Meer)

Kartenwerk

Regionalkarte Jogodai physisch-beschriftet.jpg
Icon copyright.png verweis=Datei:{{{Kartenwerk:@@@@}}}
Physische Karte mit Beschriftung
Regionalkarte Jogodai physisch.jpg
Icon copyright.png Icon Vorlage Uhrwerk warnend 32.png
Physische Karte ohne Beschriftung
Regionalkarte Jogodai politisch.jpg
Icon copyright.png Icon Vorlage Uhrwerk warnend 32.png
Politische Karte
Regionalkarte Jogodai Umriss-in-Lorakis.png
Icon copyright.png verweis=Datei:{{{Kartenwerk:@@@@}}}
Positionskarte

Bearbeiten / Ansehen

Galerie

Jogodai JFoliveras.jpg
Icon by.png Icon nc.png Icon nd.png
Ein Jogdare im Krieg
Jogodai MuratCALIS.jpg
Icon by.png Icon nc.png Icon nd.png
Jogdarischer Händler
Jogodai WhiteLeyth.jpg
Icon by.png Icon nc.png Icon nd.png
Jogdarische Wache
Jogodai Hellkrusher.jpg
Icon by.png Icon nc.png Icon nd.png
Der Jogdarische Blick
Jogodai JFoliveras 2.jpg
Icon by.png Icon nc.png Icon nd.png
Ein kampfbereiter Jogodai

Bearbeiten / Ansehen

Quellen

Fette Hervorhebung = primäre Quellenangaben. Kursive Hervorhebung = entstammt 1:1 (ungeprüft) einem Printindex

Beiträge zu Jogodai

Autorenkommentar

Icon Beitrag dunkel 64.png

Noldorion schreibt (Splittermond-Forum ▪ 27.03.2014 )


Offene Sklaverei gibt es auf jeden Fall in Jogodai, als Schuldsklaven auch in Farukan. Die Keshabid (das Gnomenvolk) sind ja das beste Beispiel für die Auswirkungen. Die Jaguarkrieger und Gotor sind ebenfalls Sklavenhalter, ebenso wie Marakatam und die Schädelkorsaren.

Dragorea lehnt die Sklaverei in der Tat vehement ab (eben wegen der Drachlinge), Leibeigenschaft gibt es dort aber, wobei das auch je nach Region unterschiedlich sein dürfte: In Wintholt und Zwingard gibt es vermutlich keine, die Durghach kennen aber eventuell Sklaverei durch Kriegsgefangenschaft, bei Selenia, Nyrdfing und Dalmarien kann ich mir klassische Leibeigene vorstellen, Midstad dürfte sogar ein sehr hartes Pflaster für Leibeigene sein. Patalis kann ich gerade nicht einschätzen.


Mertalia hat offiziell weder Leibeigene noch Sklaven.





Icon Beitrag dunkel 64.png

Quendan schreibt (Splittermond-Forum ▪ 28.07.2014 )


Die Jogdaren haben Sklaven, ebenso wie es bei Raugarr und Frynjord in geringerem Maße Sklaverei geben dürfte.