Handwerk

Aus Splitterwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon Vorlage Fertigkeit dunkel 32.png
Handwerk
 ⇐ Allgemeine Fertigkeit ⇒ 
Attribute KON+VER

Kurzbeschreibung: Allgemeine Fertigkeit für Metall-, Holz- oder auch Stoffbearbeitung

Handwerk Icon Vorlage Inoffiziell warnend 32.png

Handwerk (Allgemeine Fertigkeit) ist eine Allgemeine Fertigkeit im Regelsystem von Splittermond. Da Handwerk eine Gruppierte Fertigkeit ist, werden Schwerpunkte bzw. Meisterschaften benötigt um Erfolgsgrade voll nutzen zu können.


Die 20 Meisterschaften von Handwerk

5 Schwerpunkte: Holzbearbeitung (Schwerpunkt)Schmiedekunst (Schwerpunkt)Schneiderei/Lederverarbeitung (Schwerpunkt)Steinbearbeitung (Schwerpunkt)Weiterer Schwerpunkt nach Spielleitermaßgabe

MeisterschaftSchwelleKurzbeschreibung
Geselle (Handwerk)Schwelle 1Man kann Gegenstände der Qualität 1 und 2 herstellen und mehr EG ansammeln
EffizienzSchwelle 1Erlaubt drei Proben am Tag.
SparfuchsSchwelle 1Herstellungskosten sinken auf ein Viertel des Preises.
FeenwerkerSchwelle 1Der Abenteurer erhält einen Bonus beim Handwerken mit feeischen Materialien
KonstrukteurSchwelle 1erlaubt Konstruktion von Golems
Adaptiver KonstrukteurSchwelle 2erlaubt modifikation von bestehenden Golems
MaterialmeisterSchwelle 2Gegenstandsqualität von Gegenständen mit besonderen Material kann erhöht werden
Bindende AnimierungSchwelle 2Statt kanalisiert animierung mit Wirkungsdauer
Fachmann (Handwerk)Schwelle 23 EG sowie Gegenstandsqualität 3 und 4 möglich
WunderarbeiterSchwelle 2Malus von 3 um Dauer aller Proben zu halbieren.
RestaurierungSchwelle 2Applikationen eines Golems nachträglich ändern
BeseelungSchwelle 2Erfüllung von Gegenständen mit einer Heiligenseele
Handwerker der GötterSchwelle 2Erfüllung von Gegenständen mit göttlicher Kraft
Begabter HandwerkerSchwelle 2Boni auf Probe in Höhe des VER für SP
Effektiver WaffenschmiedSchwelle 2
Geschickte RettungSchwelle 3Verhindert, dass der Handwerker seine ganze Arbeit verliert
Meister (Handwerk)Schwelle 3Beliebig viele EG und Gegenstandsqualität 5 und 6 möglich
Aus MeisterhandSchwelle 3
MeisterwerkSchwelle 4Automatische Stufe Gegenstandsqualität.
GroßmeisterSchwelle 4Zusätzlicher W10 bei allen Proben dieser Fertigkeit

Handwerk wird beeinflusst durch…

Handwerkssinn (Zauber) ▪ Handwerkswissen (Zauber) ▪ Kraft des Erzes (Konkrete Meisterschaft) ▪ Magischer Handwerker I (Konkrete Meisterschaft) ▪ Sattlerwerkzeug (Satz) (Allgemeiner Gegenstand) ▪ Schmiedeausstattung (Satz) (Allgemeiner Gegenstand) ▪ Schmiedekunst verbessern (Zauber) ▪ Schneiderwerkzeug (Satz) (Allgemeiner Gegenstand) ▪ Schreinerwerkzeug (Satz) (Allgemeiner Gegenstand) ▪ Schusterwerkzeug (Satz) (Allgemeiner Gegenstand) ▪ Steinmetzwerkzeug (Satz) (Allgemeiner Gegenstand) ▪ Vorschlaghammer (Allgemeiner Gegenstand)

Beiträge zu Handwerk

Autorenkommentar

Icon Beitrag dunkel 64.png

Quendan (i.A. unbekannt) schreibt (Tanelorn-Forum ▪ 03.11.2014 )


Zum Handwerk:

Die Qualitätsstufen der Gegenstände korrespondieren nicht nur mit den Attributswerten, sondern vor allem mit den Ressourcen (die ja eine ähnliche Spanne haben).


Man hätte die Qualitätsstufen zwar verdoppeln können, aber das hätte sie unnötig aufgebläht. Wir wollten die Gegenstandsverbesserungen ja übersichtlich halten, und da sind 7 Stufen wesentlich besser geeignet als 14. Lieber 7 Stufen, die einen deutlichen Unterschied zueinander haben, als 14 Stufen, von denen sich die nächste nicht sher von der vorherigen unterscheidet. Wir hätten das ganze System mit den Gegenstandsverbesserungen anders gestalten müssen - weitere, billigere Verbesserungen einführen, aktuelle Verbesserungen neu bewerten und so weiter. Das war aber zu feingranular, darum haben wir uns für 7 Stufen entschieden.

Tatsächlich gibt es nur zwei Gebiete, bei denen irgendein Modifikator angerechnet wird: Die Herstellung von Gegenständen (doppelte Gegenstandsqualität) und das (selten vorkommende) Einschätzen von Fälschungen (doppelte Gegenstandsqualität). Der Grund hierfür war schlicht Progression: Hätten wir hier die einfache Qualität genommen, wäre der Unterschied in der Schwierigkeit zwischen Q0 und Q6 zu gering gewesen.

Bei anderen Anwendungen wird immer nur die einfache Gegenstandsqualität eingerechnet. Hätten wir die Qualitätsstufen verdoppelt, hätten wir hier dafür halbieren müssen - und da ist uns ein Multiplikator (x2) lieber als ein Divisor (/2).