Der Mertalische Städtebund (Publikation)

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Vorlage Uhrwerk hell 32.png
Der Mertalische Städtebund (Publikation)
Handelsmacht im Binnenmeer
 ⇐ Weltbeschreibung ⇒ 
Basistyp Weltbeschreibung
Cover von Der Mertalische Städtebund (Publikation)
Seitenzahl: 127127 S. <br />
Erscheinungsdatum: 1.11.2019
ISBN: 3958672000
Verfügbarkeit

Team
Autor(en) Aşkın-Hayat Doğan, Philipp Gisbertz, Benjamin Hoppe, Franz Janson, Marc Jenneßen, Uli Lindner, Isabella von Neissenau, Giulia Pellegrino, André Pönitz, Thomas Römer, Daniel Rupp
Redaktion Aşkın-Hayat Doğan, Franz Janson
Illustratoren Helge Balzer, Fufu Frauenwahl, Richard Hanuscheck, Holger Kirste, Chris Kuhlmann, Jennifer S. Lange, Melanie Philippi, Janina Robben, Florian Stitz

Der Mertalische Städtebund (Publikation) Icon Vorlage Uhrwerk warnend 32.png
Kategorisiert als Weltbeschreibung Icon Vorlage Publikation dunkel 32.png

Der Mertalische Städtebund (127 S. ▪ 1.11.2019 ▪ offiziell) ist eine Weltbeschreibung im Spielsystem von Splittermond.

Klappentext

Einst regierten Könige das stolze Reich Mertalia, dessen Handelsschiffe Kristall- und Albensee durchkreuzten und der Halbinsel Reichtum und Wohlstand brachten. Doch ein blutiger Erbfolgekrieg stürzte das Land fast einhundert Jahre lang ins Chaos. Bevor sich ein Thronprätendent durchsetzen konnte, verschworen sich Handelsherren, Gildenoberhäupter und andere Machthaber in den Städten, um das Joch des Adels abzuwerfen, und an die Stelle des Königreichs trat ein Bündnis der einflussreichen Handelsmetropolen.

Heute zählt die mertalische Halbinsel zu den am dichtesten besiedelten Gebieten Dragoreas mit einer reichen und vielfältigen Kultur, und für viele Bewohner der umliegenden Reiche ist es das Land ihrer Träume: Ohne starre Standesgrenzen birgt es das Versprechen, durch Tüchtigkeit und eigener Hände Arbeit zu Reichtum und Macht zu kommen und in den Kreis der einflussreichen Magnaten aufzusteigen. Doch bittere Armut in den Elendsvierteln der Städte, Straßenschlachten unter rivalisierenden Banden und mörderische Intrigen zwischen den einflussreichen Magnaten bilden die Kehrseite der Medaille und lassen den Mertalischen Traum nur allzu oft platzen.

Der Mertalische Städtebund ist ein Quellenband für das Rollenspiel Splittermond, in dem die mertalische Halbinsel zwischen Alben- und Kristallsee mit ihren mächtigen Metropolen beschrieben wird. Jede der neun Städte des Bundes erhält dabei eine detaillierte Beschreibung, die nicht nur das Leben in der Stadt und wichtige oder einprägsame Örtlichkeiten vorstellt, sondern auch einen Überblick über die bestimmenden Persönlichkeiten und Machtgruppen gibt. Mit ausführlichen Beschreibungen zur Kultur des Städtebundes erhalten Spieler Anregungen zur stimmungsvollen Ausgestaltung von mertalischen Charakteren. Dazu kommen neue Ausbildungsvarianten und typisch mertalische Ausrüstung. Spielleiter erhalten zudem Einblicke in Hintergründe und Geheimnisse der intriganten Gesellschaft Mertalias. All dies bietet zahlreiche Inspirationen für spannende und abwechslungsreiche Abenteuer auf der mertalischen Halbinsel.

Autoren-Kommentare

Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

HeinzCon 2019 - Splittermond-Workshop zum Mertalischen Städtebund

Patric Götz schreibt (YouTube ▪ 10.04.2019 ):
Infos zum Regionalband über den Mertalischen Städtebund mit Bandredakteuer Franz Janson und Daniel Rupp.

Rezensionen

Famerlors 3872ste Schuppe Logo.jpg

SpliMo Durchgeblättert Folge 47 - Der Mertalische Städtebund

Famerlors 3872ste Schuppe schreibt (YouTube ▪ 30.11.2019 ):
(...)

Teilzeithelden Logo.png

Rezension: Splittermond – Der Mertalische Städtebund – Geteilt, geeint

Teilzeithelden schreibt (teilzeithelden.de ▪ 19.12.2019 ):
Fazit

Der Mertalische Städtebund ist eine gute Spielhilfe geworden, die ein umfassendes Bild der dargestellten Region zeichnet und dabei viele Impulse für eigene Abenteuer und Kampagnen in Mertalia gibt. Besonderheiten wie die Darstellung der Gesellschaft, mitsamt dem Mertalischen Traum und machtbewussten Magierorden, verleihen der Region eine ganz eigene Note, die über eine fantasievolle Aufbereitung des frühneuzeitlichen Italiens hinausgehen. In wenigen Momenten schadet diese Detailfülle der Übersicht, was letztlich aber durch den nützlichen Index am Ende des Bands abgemildert wird.

Optisch ist der Band solide aufgemacht und verfügt über hilfreiches Kartenmaterial. Insgesamt macht Der Mertalische Städtebund einen hochwertigen Eindruck. Gemessen daran, was alles in dieser Regionalspielhilfe steckt, wie viele einzigartige Städte darin beschrieben und in Hinblick auf die Verwendung am Spieltisch vorgestellt werden, stimmt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wer die Mertalia bereits aus dem allgemeinen Spielwelt-Band von Splittermond kennt und auf eine eigene Regionalspielhilfe gewartet hat, wird nicht enttäuscht sein. Wer allerdings eine Vorliebe für Fantasy-Settings hat, die von der italienischen Renaissance inspiriert sind, sollte nicht zugreifen, ohne sich vorher generell mit Splittermond befasst zu haben. Dafür sind die Eigenheiten der Spielwelt zu speziell, und die Einordnung ins Gesamtwerk kommt zu kurz. Existiert diese Hürde aber nicht mehr, steht einem Ausflug nach Mertalia nichts mehr im Wege.

Aus der Community

Achtung: Beiträge aus der Community können Spoiler (Spielleiterinformationen) enthalten.

Icon Beitrag Community dunkel 64.png

Jetzt vorbestellbar: Der Mertalische Städtebund

asquartipapetel schreibt (Splittermond-Forum ▪ 16.04.2019 ):
Auf, auf! Ab geht es ins Reich der Intrigen und Gnomenrinder! Mertalia is calling! ;D

Icon Beitrag Community dunkel 64.png

Der Mertalische Städtebund

Thallion schreibt (Splittermond-Forum ▪ 24.11.2019 ):
Hier könnt ihr eure Meinung zur Spielhilfe Der Mertalische Städtebund abgeben.