Wachstum

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Vorlage Zauber dunkel 32.png
Wachstum
 ⇐ Heilungsmagie ⇒   ⇐ Naturmagie ⇒ 
Zauberart Spruch
Magieschulen Heilungsmagie 1 Naturmagie 1
Typus Pflanzen

Zauberschwierigkeit 18
Kosten (verstärkt) 4V1  (5V2 - 2EG)
Zauberdauer 3 Ticks
Reichweite 5 Meter
Wirkung des Zaubers Lässt Pflanze wachsen

Zauberoptionen (EG-Einsatz) AuslösezeitErschöpfter FokusReichweiteVerstärkenVerzehrter Fokus
Verstärken -2 EG (Kosten +1V1): stärkeres Wachstum

Wachstum (Spruch ▪ gg. 18 ▪ Lässt Pflanze wachsen ▪ Verstärkt: stärkeres Wachstum) ist ein Zauber im Regelwerk von Splittermond. Dieser Zauber kann gewählt werden für:
Heilungsmagie (Grad 1)Naturmagie (Grad 1)
Im Splitterwiki sind aktuell 14 Wesen (bzw. Personen) mit dem Zauber Wachstum erfasst.

Der Zauberer lässt eine Pflanze bis zur Größe eines Busches innerhalb von 1 Minute bis hin zu ihrer natürlichen Größe wachsen und reifen. Dadurch kann etwa ein Durchgang verborgen, Nahrung zur Reife gebracht oder eine Kletterhilfe geschaffen werden

Verstärkt
Die Pflanze wächst bis zum Anderthalbfachen ihrer natürlichen Größe an.

Ähnliche Zauber

Heilungsmagie


Naturmagie

Wesen (13) mit dem Zauber Wachstum

WesenGKMGEigenschaften
Baumwandler
Feenwesen in Baumgestalt
74/2
Braunling
Schabernack treibende Feenwesen des Immersommerwaldes
10/-0
Dornling
Menschenähnliche Wesen die aus Dornenhecken steigen
52/1
Dryade
Weibliche Baumgeister aus der Feenwelt
52/0
Fenuki
Fuchsartiges Wesen, aus der Geisterwelt
30/-0
Frühlingskind
41/0
Okodama
Pflanzenfeenwesen die im Diesseits eine weiße Maske trägt und in Form einer weißen Pflanze erscheint.
64/3
Orkschänder
Typus von Orks, die für die Versorgung einer Orksippe verantwortlich sind
51/0
Pteronaga
20/-0
  • Typus: Feenwesen, Naturwesen, Reptil
  • Merkmale: Beschwörbares Wesen (3) ▪ Feenblut ▪ Fliegend ▪ Gift (Blut 1 / Benommen / 15 Ticks) ▪ Kreatur (4) ▪ Schwarm (4 / 5) ▪ Schwarmpräsenz (3 / Schaden +1) ▪ Schwächlich
  • Zauber: Wachstum
Rosendrache
Kleine, filigrane Drachen mit insektenhaften Flügeln
32/1
Rubingorilla
Intelligente und aggressive Riesenaffen, die im Aristybal-Krater leben
73/2
Von Feen berührt
Durch Feeneinfluss veränderte Flora und Fauna

Personen (1) mit dem Zauber Wachstum

PersonEigenschaften
Irlisch (♂ ▪ Einhorn ▪ wahnsinniger Protektor des Farnischwalds)

Wachstum wird beeinflusst…

…mittelbar über Zaubertypus Pflanzen durch:

Nähe zur Natur (Naturmagie-Meisterschaft ▪ Schwelle 2 ▪ Bonus auf Zauber der Typen Tiere, Pflanzen oder Wildnis)

Autoren-Kommentare

Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Nicht größer als ein Busch

Noldorion schreibt: [Auf die Frage, ob die Pflanze nur so groß werden kann wie ein Busch oder nur Pflanzen verzaubert werden können, die nicht größer als ein Busch sind:] Deine zweite Interpretation ist richtig: Du kannst nur Pflanzen verzaubern, die nicht größer als ein Busch sind.
Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Endstadium Busch

Quendan schreibt: Es geht darum, dass maximal im Endstadium buschgroße Pflanzen verzaubert werden können. Und diese auch nur bis zu ihrer Maximalgröße. Für Bäume würde es da eher einen separaten und höhergradigen Zauber geben.
Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Vorschläge zu Nahrungs-/Kräuter-/Zutatensuche

Noldorion schreibt: Ich (als Autor der Kräuter-, Zutaten- und Nahrungssuche-Regeln) hatte den Zauber Wachstum nicht konkret auf dem Schirm, das sage ich ganz offen. Daher habe ich mir bisher dazu auch noch keine Gedanken gemacht. Hier ein paar Gedanken dazu.
  • Wachstum bei der Nahrungssuche: Hier ist der Knackpunkt meines Erachtens tatsächlich die Menge. Mit einer Anwendung des Zaubers kann eine Pflanze maximal das anderthalbfache ihrer normalen Größe annehmen. Für wie viel reicht das bei, sagen wir, einer Kartoffel? Oder bei einem Melonen- oder Tomatenstrauch? Ich glaube nicht, dass wir jemals angeben werden, wie viele Tagesrationen Gemüsepflanzen bringen. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass so etwas eine gute Ergänzung ist, aber (in einer einzelnen Anwendung) nicht ausreicht, um jemanden einen ganzen Tag zu versorgen. Findet man aber andere Nahrung, kann man es mit der Wachstum-Pflanze ergänzen.
    Möglicher Vorschlag: Wachstum gibt dir einen Bonus auf die Nahrungssuche-Probe in Höhe des Fokus, der dafür eingesetzt wird (also +4 bei der normalen Variante, +5 bei der verstärkten Variante). Eine einmalige Anwendung von Wachstum gibt dir also durchschnittlich 1-2 EG mehr und damit 0,5-1 Tagesration zusätzlich zu dem, was du sonst so findest. Wird Wachstum mehrfach angewendet, erhöht sich das entsprechend. Ernährt man sich nur von Wachstum, kriegt man 0,5 Tagesrationen pro einfacher Anwendung, ernährt man sich aber dauerhaft davon, treten irgendwann Mangelerscheinungen auf.(Mir gefällt die Variante nicht wirklich, das am Fokus festzumachen, aber auf die Schnelle sehe ich das gerade als beste Lösung. Andere Vorschläge sind jederzeit willkommen.)
  • Wachstum bei der Kräutersuche: Hier ist natürlich die Frage, ob eine Pflanze alleine ausreicht, um eine bestimmte Wirkung zu erzielen.Möglicher Vorschlag: Ich würde das daran festmachen, wie schwierig sie zu finden ist. Die Schwierigkeit bei der Kräutersuche beträgt ja +3 / +5 / +12 / +18. Je höher die Schwierigkeit, desto mehr Kräuter braucht man. Eventuell kann man es auch hier den Fokus als Richtlinie verwenden: Um ein Heilkraut für eine Anwendung zu substituieren, muss mindestens so viel Fokus über Wachstum-Anwendungen aufgebracht werden, wie die Schwierigkeit beträgt. Ein +3-Kraut braucht also nur eine einfache Anwendung, ein +5-Kraut braucht eine gesteigerte Anwendung, ein +12-Kraut mindestens 3 einfache Anwendungen.
  • Wachstum bei der Zutatensuche: Hier hilft das tatsächlich nur marginal, weil Zutaten nicht nur Pflanzen sind.Möglicher Vorschlag: Jede Anwendung von Wachstum gibt dir einen Bonus von +1 und zusätzlich +1 pro Erfolgsgrad auf die erste Probe zum Zusatensammeln, und das auch nur, wenn man Saatgut von Zutaten für genau das richtige Alchemikum hat.
Ich bin hiermit wie gesagt nicht wirklich glücklich, es ist ja auch nur aus dem Ärmel geschüttelt - vielleicht fällt mir noch was besseres ein. Wie gesagt hatte ich Wachstum nicht auf dem Schirm :)

Quellen

Fette Hervorhebung = primäre Quellenangaben. Kursive Hervorhebung = entstammt 1:1 (ungeprüft) einem Printindex