Vom Glück verfolgt

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Vorlage Meisterschaft dunkel 32.png
Vom Glück verfolgt
 ⇐ Schicksalsmagie ⇒ 
Schwelle: Schwelle 2
Voraussetzung: Glückskind
Voraussetzung für: Das Glück gepachtet
Hinweis: Die regeltechnische Wirkung dieser Meisterschaft darf nur paraphrasiert werden, siehe Richtlinien.

Vom Glück verfolgt (Schicksalsmagie-Meisterschaft ▪ Schwelle 2 ▪ Der Zauberer hat unverschämtes Glück und kann seine Ressource Vermögen öfter nutzen) ist eine Meisterschaft im Regelwerk von Splittermond. Diese Meisterschaft der Schwelle 2 kann gewählt werden für:
Schicksalsmagie

Der Zauberer hat immer wieder unverschämtes Glück, findet zufällig Wertgegenstände, erhält von Fremden Sachen geschenkt und ähnliches. Er kann öfters sein verfügbares Geld nutzen (siehe Ressource Vermögen), ohne dass dadurch sein Lebensstil eingeschränkt wird.

Voraussetzung
Glückskind (Schicksalsmagie-Meisterschaft ▪ Schwelle 1 ▪ Wurf wiederholen)

Vom Glück verfolgt wird beeinflusst…

…mittelbar über Schicksalsmagie durch:

Herr des eigenen Schicksals (Schicksalsmagie-Meisterschaft ▪ Schwelle 4 ▪ Der Zauberer kann den Auswirkungen von Schicksalszaubern entgehen, die gegen ihn gerichtet sind)

Vom Glück verfolgt ist Voraussetzung für…

  • Das Glück gepachtet (Schicksalsmagie-Meisterschaft ▪ Schwelle 3 ▪ Die Ressourcen Ansehen, Kontakte oder Zuflucht können simuliert werden)

Aus der Community

Achtung: Beiträge aus der Community können Spoiler (Spielleiterinformationen) enthalten.
Icon Beitrag Community dunkel 64.png

Meisterschaft - Vom Glück verfolgt

Sauron schreibt: Ich bräuchte einmal Eure Hilfe. Wie ist der Text zu der Meisterschaft "Vom Glück verfolgt" aus dem Magieband zu verstehen? Findet derjenige wirklich ab und an wertvolle Gegenstände und erhält Geschenke von Fremden, sodass der Spielleiter hier aktiv mitwirken muss? Oder ist dies nur eine einleitende Passage und der Besitzer dieser Meisterschaft kann lediglich sein verfügbares Vermögen zwei mal im Jahr verwenden?

Quellen

Fette Hervorhebung = primäre Quellenangaben. Kursive Hervorhebung = entstammt 1:1 (ungeprüft) einem Printindex