Schwerpunkt

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwerpunkt
 ⇐ Regelkategorie ⇒ 

Schwerpunkte sind eine besondere Form von Meisterschaften, die passive Boni auf die Fertigkeiten eines Abenteurers geben. Die Schwerpunkte sind stets einer konkreten Fertigkeit zugeordnet.

Wählt ein Abenteurer einen Schwerpunkt, erhält er einen Bonus in Höhe von 1 Punkt in der Fertigkeit, sobald eine Probe seinen Schwerpunkt behandelt. Einzelne Schwerpunkte sind Schwelle-1-Meisterschaften und können je einmal pro Heldengrad erworben werden. Der Bonus addiert sich bei Mehrfachwahl.

Die Zahl unterschiedlicher erlernter Schwerpunkte ist nicht begrenzt. Sollten in einer bestimmten Situation verschiedene Schwerpunkte nutzbar sein, so kann ein Abenteurer jeden Bonus addieren, sofern er diese Schwerpunkte jeweils besitzt.

Die bei den Fertigkeiten angegebenen Schwerpunkte können zur Orientierung genutzt werden, um mit Zustimmung des Spielleiters eigene Schwerpunkte zu entwickeln. Die Listen sind daher nicht abschließend.

Schwerpunkte in einem Zaubertypus folgen den gleichen Regeln wie Schwerpunkte für Fertigkeiten. Auch diese Meisterschaft gilt nur für die jeweilige Magieschule. Ein Schwerpunkt (Bewegung stärken) in Windmagie nutzt also nichts für Zauber mit demselben Zaubertypus bei Bewegungsmagie.

Die 438 Schwerpunkte nach Fertigkeiten

Die 438 Schwerpunkte alphabetisch

A
B
C
D
E
F
G
H
H (Fortsetzung)
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
S (Fortsetzung)
T
U
V
W
Y
Z


Autoren-Kommentare

Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Schwerpunkte mehrfach wählen

Quendan schreibt: [Auf die Frage, ob man bei Heldengrad 3 (HG 3) einen Schwerpunkt 3x wählen darf, obwohl nur 6 Fertigkeitspunkte (FP) in der entsprechenden Fertigkeit hat:] Die Schwelle ändert sich nicht und daher kannst du es mit 6 FP auch mehrfach nehmen, wenn du die entsprechenden HGs erreicht hast.
Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Schwerpunkte sind auch Meisterschaften

A.Praetorius schreibt: Schwerpunkte sind auch Meisterschaften (selbe Kosten, selbe Voraussetzungen) die den einzelnen Fertigkeiten zugeordnet sind. Sie geben jeweils - statt einer erweiterten Fähigkeit - einen Bonus von einem Punkt, auf alle Würfe die den jeweiligen Schwerpunkt betreffen. Auf S. 92 kannst Du auch etwas mehr darüber finden. Bei den Fertigkeiten ist jeweils eine Auswahl an möglichen Schwerpunkten genannt.
Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Nur für Proben

Quendan schreibt: Schwerpunkte geben nur Boni auf Proben, nicht auf abgeleitete Werte.
Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Explizite Schwerpunkte

Quendan schreibt: [Auf die Frage, ob es Schwerpunkte gibt, die allgemeiner gefasst sind als andere und dadurch mehrfach-Boni ermöglichen:] Grundsätzlich kannst du dich daran orientieren: Wenn etwas als explizites Anwendungsgebiet definiert ist und einen Schwerpunkt hat, der dazu gehört, dann hilft dabei auch nur dieser eine Schwerpunkt.
Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Bonus +1 gerechtfertigt

Quendan schreibt: Würde ein Schwerpunkt +2 oder gar +3 bringen, wäre er viel zu stark und für jeden halbwegs spezialisierten Abenteurer ein No-Brainer. Die Schwerpunkte in ihrer aktuellen Form sind nicht für jeden Abenteurer toll, aber gerade für Spezialisten - wie Fadenweber schon sagte - extrem wertvoll. Denn so kannst du dich in deinem Spezialgebiet noch weiter über die Masse erheben. Und zwar auch schon auf niedrigen HGs, eben um die Maximalwerte zu übertreffen.
Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Für Spezialisten gut geeignet

Fadenweber schreibt: Schwerpunkte rentieren sich z.B., sobald ich an das Punktmaximum meines Heldengrads stoße (also auf HG 1 bei 6 Punkten, wo ich den Schwerpunkt praktischerweise gleichzeitig als freie Meisterschaft wählen kann). Gegenüber anderen Schwelle-1-Meisterschaften, die im Vergleich höhere Boni für spezielle Anwendungsbereiche gewähren, haben sie den Vorteil, dass Schwerpunkte mehrfach wählbar sind. Das ist zwar dann wirklich teuer auf Dauer, aber siehe Punkt 1. Für echte Spezialisten sehe ich Schwerpunkte daher als gute Ergänzung an.
Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Nicht kompetetive Joker

Quendan schreibt: Schwerpunkte sind durchaus in einigen Bereichen nicht "kompetetiv" verglichen mit anderen Meisterschaften. Das ist aber auch gar nicht die Absicht hinter ihnen. Sie sind zum einen "Joker", wenn keine der Meisterschaften irgendwie passt/lohnend erscheint (dann kann ein +1 Bonus im Kerngebiet nämlich durchaus hilfreich sein) sowie wenn man wirklich stark ein bereits bis zum normalen Maximum gesteigertes Kerngebiet pushen will über das normale Maß hinaus (Ich will NOCH besser werden).

Erstere Variante habe ich auch schon genutzt bei einem Char, für den die Naturkunde-Meisterschaften auf Schwelle 1 alle nicht so praktisch waren - da habe ich gerne einen Extrabonus auf mein Kerngebiet genommen.

Letzteres habe ich noch nicht gemacht, da das eher ab HG2+ mit ausgesteigerten Fertigkeiten interessant wird oder wenn man selbst auf HG1 einen Hyper-Spezialisten spielen will (was ich generell eigentlich nie mache). Auch andere Chars in unserer HG2-Runde haben vereinzelt Schwerpunkte (nicht ewig viele, aber mehrere haben einen oder gar zwei, andere haben gar keinen).