Lyxa

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Vorlage Gottheit hell 32.png
Lyxa
 ⇐ Dragorea ⇒   ⇐ Mertalischer Städtebund ⇒   ⇐ Ioria ⇒   ⇐ Patalis ⇒ 
Basistyp Gott
Aspekte: Trickser, Geschichten, Gewitztheit, Humor, Kreativität, Lüge, Rätsel, Redekunst, Täuschung
Symbole: Rabenvögel, die Farben Schwarz und Blau, Schreibfedern, Masken
Bevorzugte Ausbildungen: Kultist,Mystiker


Lyxa ist eine Trickster-Gottheit. Sie wird in ganz Dragorea verehrt und führt Sterbliche mit List und Tücke hinters Licht. Ihre Anhänger eifern ihrem Vorbild nach. In Patalis treiben ihre Anhänger, die Jünger von Lyxa zunehmend als Hochstapler und Betrüger ihr Unwesen.

Magieschulen der Gottheit Lyxa

Zugehörig zu Lyxa

Icon Vorlage Weltbeschreibung dunkel 32.png

Weltbeschreibung

Diener der Götter (144 S. ▪ 23.2.2017 ▪ offiziell)
Icon Vorlage Person dunkel 32.png

Person

Tabitha Kitescu (♀ ▪ Alb ▪ * 966 LZ ▪ Lyxa-Priesterin ▪ Lyxa-Priesterin auf der Flucht)

Autoren-Kommentare

Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Trickser-Gottheit

Quendan schreibt: Lyxa ist eine in ganz Dragorea verbreitete "Trickster"-Gottheit, um die sich allerlei Legenden ranken, wie sie die anderen Götter und Sterbliche mit List und Tücke hinters Licht führt. Ihre Anhänger eifern ihrem Vorbild nach.
Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Designers Notes

Drakon schreibt: Genauso [als "gut gemeinter Chaosstifter] war sie von mir als ihrem geistigen Vater auch gedacht. Der Trickster-Link (Achtung, nicht das selbe wie Trickser) wurde ja oben schon gepostet. In meinen Augen geht es Lyxa vor allem um die Täuschung um der Täuschung Willen, um das gewitzte Hinters-Licht-führen und die Ausnutzung der Unzulänglichkeiten von sonst so mächtigen Personen. Auch der Vergleich mit Loki ist nicht unpassend. Natürlich kann auch der ein oder andere Dieb oder gar ein Meuchler mal ein Stoßgebet an Lyxa schicken, aber das sind keine wahren "Jünger von Lyxa". Diese sind zwar auch keine echte Religionsgemeinschaft und die meisten werden noch nicht einmal Priester der Lyxa sein, aber ich hatte sie schon als eine zwar lockere aber dennoch existenten Gemeinschaft von Gleichgesinnten gesehen, die möglicherweise sogar versteckte Treffpunkte unterhalten, dann aber weniger große Tempel, sondern eher in der Art verborgener Clubs und Gildenhäuser, wo man mit seinen besten Betrügereien prahlt (den die raffiniertesten Täuschungen bleiben ja eigentlich unbemerkt, aber was wäre so ein Coup ohne Publikum) und es höchstens einen kleinen Schrein der Lyxa gibt. In diesen Lyxa-Kammern trägt man dann möglicherweise eine Halbmaske mit kleinen Hörnchen (das Symbol der Lyxa - möglicherweise ein Hinweis auf einen gnomischen Ursprung?), weniger um seine eigene Identität zu verschleiern, sondern eher als Zeichen der Lyxa-Gläubigkeit. Das mal als so kleine Designer's Notes aus dem Bauch heraus.

Quellen

Fette Hervorhebung = primäre Quellenangaben. Kursive Hervorhebung = entstammt 1:1 (ungeprüft) einem Printindex