Bewegungshandlung

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bewegungshandlung
 ⇐ Handlung ⇒ 
Art Handlung

Bewegungshandlung Icon Vorlage Inoffiziell warnend 32.png
Kategorisiert als Handlung Icon Vorlage Platzhalter dunkel 32.png

Im Regelsystem von Splittermond gibt es mehrere Bewegungshandlungen, deren Ziel die Bewegung der ausführenden Figur im Kampf ist. Diese sind:

Name Art Dauer
Aufstehen (liegend) Kontinuierliche Aktion 6 Ticks
Aufstehen (sitzend/knieend) Kontinuierliche Aktion 3 Ticks
Aus dem Kampf lösen Sofortige Aktion 5 Ticks
Fallenlassen Sofortige Reaktion 2 Ticks
Freie Bewegung - -
Kriechen Kontinuierliche Aktion 5 Ticks
Laufen Kontinuierliche Aktion 5 Ticks
Sprinten Kontinuierliche Aktion 10 Ticks

Bewegungshandlung kann beeinflusst werden von…

  • Benommen (Zustand ▪ Alle Handlungen sind pro Stufe um 1 Tick verlangsamt (60 Ticks))
  • Geistreisend (Zustand ▪ Die Seele ist in der Geisterwelt, der handlungsunfähige Körper verbleibt im Diesseits)
  • Panisch (Zustand ▪ Der Abenteurer versucht durch Sprinten zu fliehen, sonst ist er handlungsunfähig (30 Minuten))

Autoren-Kommentare

Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Gegen kleinteilige Bewegungen

Quendan schreibt: [Auf die Frage, ob eine Bewegung pro ein Tick beim Ticksystem sinnvoller wäre als die aktuelle Regel:]

Ich halte auch nach der Beta (in der viele Leute mit kleinteiliger Bewegung überfordert waren und es zu vielen Stilblüten führte) die aktuelle Lösung für die in den offiziellen Regeln beste Variante. Das heißt aber nicht, dass es für einzelne Gruppen nicht kleinteilig vielleicht besser ist. Gerade wenn man stark mit Bodenplan spielt, kann das der Fall sein. Ein Problem war, dass man es bei kleinteiliger Regelung fast schon nutzen muss. Und den Eindruck wollten wir da nicht forcieren (neben den anderen genannten Problemen).

Soviel zum Hintergrund. Das muss euch wie gesagt ja nicht davon abhalten zu überlegen, wie ihr eine Version mit kleinteiliger Bewegung genau regeln würdet. :)
Icon Beitrag Autorenkommentar dunkel 64.png

Fallenlassen

Quendan schreibt: Um das hier nochmal zu bestätigen wie es gemäß Regeln ist (und auch beabsichtigt ist von uns): Fallenlassen ist eine Reaktion.

Die kann aber nicht dazu genutzt werde, um einem Nah- oder Fernkampangriff automatisch zu entgehen.

Man kann es aber in der Tat nutzen, um einen Fernkampfangriff (sofern man sich hat fallen lassen bevor gewürfelt wurde!) zu erschweren. Das steht sogar bei der Handlung im GRW explizit als Beispiel dabei.

Quellen

Splittermond: Die Regeln: S. 159-160, S. 321 (Glossar)