Befehle an gerufene und erschaffene Wesen

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Befehle an gerufene und erschaffene Wesen
 ⇐ Magieregeln ⇒ 

Beeinflusst… Golem Beschwörbares Wesen (Merkmal) Untoter

Inhaltsverzeichnis

Durch Befehle an gerufene und erschaffene Wesen wird geregelt, wie ein Zauberer im Rahmen der Fähigkeiten von Golems (bzw. Konstrukten), Beschwörbaren Wesen oder Untoten Befehle erteilen kann. Diese allgemeinen und alle diese Wesen betreffenden Regeln definieren, wie lange es dauert, einen bestimmten Befehl zu geben und wie man Befehle im Kampf einsetzen kann.

Die Befehle werden nach ihrer Komplexität unterteilt. Je komplexer ein Befehl ist, desto mehr Informationen können in ihm vermittelt werden, doch desto länger dauert es auch ihn zu geben.

  • Einfache und Komplexe Befehle sind sofortige Reaktionen und können nur begrenzte Informationen vermitteln. Sie unterbrechen allerdings nicht eigenen kontinuierlichen Handlungen, sondern verlängern diese nur um die entsprechenden Ticks
  • Aufgaben beinhalten mehrere Nebenbedingungen und weitere Einschränkungen und sind kontinuierliche Aktionen.
  • Komplexe Aufgaben sind noch aufwendiger und können einem Wesen ganze Ketten an Anweisungen geben, können jedoch nicht im Kampf erteilt werden.
  • Sammelbefehle sind stets sehr simpel und ohne jegliche taktische Anweisung sein (z.B. ein "Fass!") und können an so viele Wesen gleichzeitig gerichtet werden, wie die eigene Ausstrahlung beträgt

Befehlsarten im Kampf

Befehl Art Dauer Beispiel
Einfacher Befehl Sofortige Reaktion 3 Ticks "Greif Gegner A an!", "Beschütze Charakter C!"
Komplexer Befehl Sofortige Reaktion 5 Ticks "Bleib hier und lass nichts durch!"
Aufgabe Kontinuierliche Aktion 5 Ticks "Lauf da rüber, hol das Artefakt und bring es dann her!"
Komplexe Aufgabe im Kampf nicht möglich
Sammelbefehl Sofortige Reaktion 8 Ticks "Greift an!"