Arkanil

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arkanil
 ⇐ Rezensent ⇒ 

Arkanil Icon Vorlage Inoffiziell warnend 32.png
Kategorisiert als Rezensent Icon Vorlage Platzhalter dunkel 32.png
Arkanil (Rezensent ▪ Blogger, der auf arkanil.de Rezensionen u.a. veröffentlicht) ist ein Rezensent, der u.a. Beiträge zu Splittermond veröffentlicht hat.
Rezension zuAuszug
Der Fluch der Hexenkönigin (64 S. ▪ 31.7.2014 ▪ offiziell)
Der-Fluch-der-Hexenkönigin.jpg
Arkanil Logo.png

Rezension: Der Fluch der Hexenkönigin

Arkanil schreibt: Fazit: Der Fluch der Hexenkönigin ist ein wunderbarer Einstieg in die Splittermond-Spielwelt. Das Regelbuch und der Weltenband waren interessant, konnten jedoch nur einen oberflächlichen Eindruck vom Spiel auf Lorakis vermitteln. Das ändert sich nun. Mit Der Fluch der Hexenkönigin kommt endlich Stimmung auf, einzelne Orte erwachen zum Leben und es wird das große Potenzial deutlich, das in der Spielwelt steckt.
Splittermond (Sonstiges Realelement ▪ Das Spielsystem als ganzes, also sowohl die Regel- wie die Weltbeschreibungen)
Splittermond-Logo.png
Arkanil Logo.png

Das Gute und das Beste an Splittermond

Arkanil schreibt: Zwar ist nicht alles gut an Splittermond. Doch was heißt schon gut? Das, was die einen besonders schätzen, ist den anderen ein Graus. Wer auf die Mitte der Rollenspielerszene zielt, kann es nicht jedem recht machen, muss Kompromisse eingehen. Mit Splittermond hat der Uhrwerk Verlag vielleicht nicht die besten, aber die besseren Kompromisse gefunden. Das zweifellos Beste an Splittermond: Es bietet das Bekannte in einem modernen Gewand. Splittermond hat den Reiz des Neuen, ohne völlig fremd zu sein.
Splittermond (Sonstiges Realelement ▪ Das Spielsystem als ganzes, also sowohl die Regel- wie die Weltbeschreibungen)
Splittermond-Logo.png
Arkanil Logo.png

Anmerkungen zu Splittermond

Arkanil schreibt: Vier Abende Splittermond liegen hinter uns, vier Beobachtungen haben wir gemacht.

1. Abenteurer sind klein 2. Kämpfe sind ein Bruch 3. Waffen sind nur Style

4. Abenteuer sind aventurisch
Splittermond (Sonstiges Realelement ▪ Das Spielsystem als ganzes, also sowohl die Regel- wie die Weltbeschreibungen)
Splittermond-Logo.png
Arkanil Logo.png

Warum der Splittermond-Einstieg so schwer ist

Arkanil schreibt: Ob gewollt oder nicht: Das Besondere an Splittermond ist die Verwandtschaft mit DSA. Lorakis ist wie Aventurien, nur ohne den Ballast und die Enge und die diversen anderen Unzulänglichkeiten. Die Splittermond-Welt gleicht der DSA-Welt in ihren frühen Jahren. Sie ist derzeit ein Setting im Übergang von der ersten zur zweiten Generation, wie sie der Eismann definiert hat
Splittermond Spielleiterschirm (4 S. ▪ 11.11.2014 ▪ offiziell)
Splittermond Spielleiterschirm Cover Ausschnitt.png
Arkanil Logo.png

Rezension: Der Splittermond-Spielleiterschirm

Arkanil schreibt: Ein Verstecken ist hinter dem Schirm durch das Querformat kaum mehr möglich. Die Panorama-Collage auf der Rückseite soll lorakische Stimmung verbreiten, sieht für meine Geschmack aber ein wenig merkwürdig aus (gut, Geschmackssache). Entscheidend aber ist: Im Gegensatz zur Maske des Meisters erscheint der Splittermond-Spielleiterschirm durchaus nützlich zu sein.
Die Regeln (352 S. ▪ 29.6.2014 ▪ offiziell)
Cover Splittermond Die Regeln.png
Arkanil Logo.png

Ein tiefer Blick in den Splittermond-Regelband

Arkanil schreibt: Splittermond möchte ein solides Fantasy-Rollenspiel für die breite Masse der Rollenspieler sein. Solide heißt: Ein durchdachtes Spiel, ohne größere Makel, aber auch ohne Extravaganzen. Ein Spiel, das auf einem gesicherten Fundament steht und dauerhaft Spielspaß bereitet. Ein solides Mainstream-Rollenspiel. Das klingt nicht nach viel. Doch das wäre eine Bereicherung für die deutsche Rollenspielszene. Gelingt das Splittermond? Mein Eindruck: Nicht immer, aber doch meist ganz gut.
Die Welt (280 S. ▪ 6.3.2014 ▪ offiziell)
Cover Splittermond Die Welt.png
Arkanil Logo.png

Layout-Vergleich: Lorakis vs. Myranor vs. Aventurien

Arkanil schreibt: Inhaltlich können die Beschreibungen zwar nicht immer vollkommen überzeugen – doch das soll Thema eines späteren Beitrages sein. Das Layout der Regionalbeschreibungen, wie auch des gesamten Splittermond-Weltenbandes, ist rundum gelungen und gehört zum Besten, was ich kenne.
Die Welt (280 S. ▪ 6.3.2014 ▪ offiziell)
Cover Splittermond Die Welt.png
Weißer Fleck (Metaregion)
Icon Weisser Fleck 600.png
Arkanil Logo.png

Weiße Flecken auf Lorakis

Arkanil schreibt: Die weißen Flecken auf Lorakis zumindest lösen diese Probleme des Metaplots bislang nicht. Sie überlassen den Spielern “nur” einzelne Randbereiche der Spielwelt zur freien Gestaltung. Aber das ist auch schon mal was.
Die Welt (280 S. ▪ 6.3.2014 ▪ offiziell)
Cover Splittermond Die Welt.png
Arkanil Logo.png

Splittermond-Weltenband – Gelungen oder nicht?

Arkanil schreibt: Wer eine informative, übersichtliche und stimmungsvolle Beschreibung einer Welt erwartet, wird hochzufrieden sein. Splittermond – Die Welt gehört zum Besten, was es an deutscher Fantasy gibt. Ich jedoch hätte mir mehr Anregungen für Abenteuer auf Lorakis gewünscht. So wie er ist, enthält der Band für meinen Geschmack einige Texte, die mir zu langatmig und nebensächlich sind. (...) Oder positiv formuliert: Trotz des sehr hohen Niveaus bleibt den Splittermond-Machern noch ein wenig Raum zur Steigerung. ;-)